ADUG Aktuell

24.04.2018

Klimaneutrales Unternehmen 2018: ADUG gleicht CO2-Emissionen aus

Künftig setzt die ADUG auch auf die Botschaft, klimaneutral zu sein. Das kann der Dienstleister, weil die mit seinem Energieverbrauch entstandenen Treibhausgase durch die Förderung eines Klimaschutzprojektes seitens der Initiative ClimatePartner kompensiert werden.  Als Ansprechpartner für Energiemanagement und Umweltschutz unterstützt die ADUG zudem ihre Kunden CO2-Berichte zu erstellen und in Folge auch klimaneutral zu werden.

ClimatePartner hat sich auf die Fahne geschrieben, weltweit Lebensräume mit Klimaschutzprojekten zu verbessern. Finanziert werden die Projekte durch teilnehmende Unternehmen – so wie jetzt der ADUG.

Durch das intelligente Zusammenführen sämtlicher Energieverbrauchsdaten durch die Energie- und Ressourceneffizienzmanager der ADUG konnte ermittelt werden, wie hoch der Gesamt-CO2-Ausstoß der ADUG war.

So flossen – um zwei Beispiele zu nennen – die Daten für die angemieteten Büroflächen in der ENERVIE Zentrale sowie sämtliche Werte für die erforderliche Mobilität des Dienstleisters in die Bilanzierung ein.

Die detaillierten Angaben lieferten dann die Basis für die Berechnung des entsprechenden CO2-Äquivalent-Wertes. Dafür nutzte die ADUG das Programm Eco-Cockpit der Effizienz-Agentur NRW (EFA).

ClimatePartner ermittelte anschließend den finanziellen Beitrag, mit dem die ADUG die Kompensation der erzeugten Treibhausgasemissionen in Form von Klimaschutzprojekten leisten konnte.

Mit dieser Maßnahme darf die ADUG nun zertifiziert mit der Aussage werben, ein klimaneutrales Unternehmen zu sein. Klickt man online auf die zugehörige ClimatePartner-ID, gibt es weitere Informationen zu dem Ausgleich und zugehörigen Projekt.

Dienstleistung für Dritte

„Umweltschutz und Energiemanagement sind zwei unserer vorrangigen Geschäftsfelder – als klimaneutrales Unternehmen agieren zu können, belegt unseren nachhaltigen Ansatz“, bewertet ADUG Geschäftsführer Thomas Leuschner die Entscheidung, sich hier zu engagieren. "Ab sofort werden die Treibhausgasemissionen jährlich über ClimatePartner kompensiert."

Zudem will die ADUG auch ihre Kunden mit dem Dienstleistungs-Angebot der CO2-Bilanzierung in die Lage versetzen, ihrerseits die Unternehmen, ihre Produkte oder Projekte klimaneutral zu präsentieren.